Es wird wieder durchgewirbelt!

Wie fängt man an, wenn man ein Jahr nichts geschrieben hat??

Vielleicht einfach unkompliziert, ohne viel Tamtam und Traraa…
Endlich wird hier wieder durchgewirberlt!!
So oft habe ich daran gedacht, so oft hat es mich gereizt, aber es musste tatsächlich ein ganzes Jahr vergehen (übrigens ein durchaus ereignisreiches Jahr), bis nun tatsächlich diese Worte geschrieben werden.
Im Moment sitze ich gerade in der urigen Stube eines alten Bauernhauses mitten im Schwarzwald.  Zu meinen Füßen liegt der wuscheligste und tollste Hofhund, den man sich vorstellen kann. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich auf der Weide unsere fünfzehn Schafe, die ich heute morgen noch im Schlafanzug versorgt hab. Und das Haus ist voller Kinder, die alle friedlich im Ferienglück ihren Lieblingsbeschäftigungen nachgehen…
Fühlt sich schon ein bißchen so wie Urlaub an. Ne, fühlt sich nicht nur so an, das IST Urlaub. 
Hier sind nämlich gerade Pfingstferien und wir passen für eine Woche auf den Hof von Bekannten auf, die selbst die Reise in den Süden angetreten haben.
Es ist so urig und idyllisch hier… Aber wenn ich ganz ehrlich bin, für immer wäre das dann doch nichts.
Bis zum Wochenende werden wir hier noch „fremdwohnen“ und ab Sonntag werdet Ihr dann wieder regelmäßig von mir lesen.
Ich freu mich riesig, denn ich merke, wie es mir in den Fingerspitzen britzelt, wie schon zweiundsiebzig Ideen in meinem Kopf  herumspuken und wie gut es doch ist, vom „ich könnte“ endlich zum „ich tue es einfach“ über zu gehen.

Genießt die restliche Woche!!

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.