Wald-Überraschung

Als wir diese Woche bei schönstem Frühlingssonnenschein durch ein uns bislang unbekanntes Waldstück spaziert sind, war neben dem Weg plötzlich folgendes zu sehen:
Die Kinder stürzten sich natürlich gleich begeistert auf die Hängematten. Eine Pause kam ihnen gerade recht.
Aber was war das für ein hübscher Kasten da am Rand?
Wie genial! Eine Bücherkiste mitten im Wald!!
Und da machten die Holz-Hängematten gleich doppelt Sinn.
Das ist so eine schöne Idee! Eine kleine Lesepause beim Waldspaziergang einlegen… Und wir haben beschlossen, das nächste mal auch ein paar Bücher von und dort zu lassen. Vor allem Kinderbücher waren noch keine in der Kiste. Das werden wir ändern!
Wir drücken die Daumen, dass alle Waldbesucher sorgsam mit diesem Platz umgehen und dieser noch lange so schön und einladend aussieht.
Und ich wünsche mir, dass es viele Nachahmer für diese fantastische Idee gibt. Denn meiner Meinung nach haben Bücher ein Recht auf Wanderschaft zu gehen. Ist doch schade, wenn sie jahrelang im Regal verstauben und vielleicht sogar nie wieder gelesen werden.
Ich bin mir sicher, so ein Buch schnuppert auch gerne frische Waldluft und der nächste Wanderer freut sich mit Sicherheit über einen spannenden Krimi!

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Hallo Marion,
    es ist wirklich so schade, dass du am anderen Ende von Deutschland wohnst. Ich finde mich nämlich bei dir auch echt häufig wieder. Hab mich ein bisschen durchgeklickt.
    Ja, Bücher sollen auf Wanderschaft gehen!!! Viel besser, denn dann werden sie wirklich gelesen.
    lg Nanne

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.