„Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen erkannt hätte“

Bereits im WochenGlückBlick habe ich dieses kleine, aber besonders feine Buch von Michael Pollan erwähnt. Hierbei handelt es sich um eine kurze Sammlung von 83 goldenen Regeln für die Ernährung. Es ist kreativ illustriert und so ein ganz besonderer Schatz zwischen meinen Gesundheitsbüchern.
Zu jeder Regel gibt Herr Pollan eine kurze Erläuterung, bei einigen ist dies aber auch gar nicht nötig.
Die New York Times schreibt zu diesem Buch:

„Ein ebenso praktisches wie witziges handtaschengroßes Büchlein, das alle anderen Bücher über gesunde Ernährung, die Sie im Regal stehen haben, ohne Weiteres ersetzt.“

Dem kann ich nur zustimmen. Alleine die kurze Einleitung ins Thema ist so schlüssig und augenöffnend, dass man sich fragt, warum einem das nicht schon früher aufgefallen ist?!
Natürlich möchte ich Euch auch ein paar dieser Merksätze nicht vorenthalten. Hier ein paar besonders schöne, wie ich finde:

  • Meiden Sie Produkte mit Zutaten, die ein Drittklässler nicht aussprechen kann.
  • Was durch das Fenster Ihres Autos zu Ihnen gelangt, ist kein Lebensmittel.
  • Essen Sie Tiere, die selbst gut gegessen haben.
  • Essen Sie kein Müsli, dass die Farbe der Milch verändert.
  • Wenn Sie nicht hungrig genug sind einen Apfel zu essen, dann haben Sie keinen Hunger.
Natürlich sind auch alte Klassiker wie „Kochen Sie selbst“ oder „Essen Sie bunt“ enthalten.
Auf jeden Fall kommt einem nach dieser Lektüre diese ganze verwirrende Ernährungswissenschaft nicht mehr ganz so komplex und widersprüchlich vor.
Und alleine dafür hat sich dieses Büchlein schon gelohnt!


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.