WochenGlückBlick {04.01.2015}

Hallo Ihr Lieben!

Es ist Sonntag Abend, alle schlafen friedlich und ich nehme mir noch einen Moment Zeit, ein paar kleine Glücksmomente meiner Woche festzuhalten.

Das Wachsen dieses Eiszapfens an unserer Regenrinne zu beobachten, hat wirklich Spass gemacht. Jedes mal, wenn ich das Haus verlassen habe, war er wieder ein Stück gewachsen.

Am Neujahrsmorgen hat hier die Sonne durchgespickelt und mich hat nichts mehr im Haus gehalten.
Während die Familie gemütlich mit dem Auto ins benachbarte Dorf zum Neffen-Geburtstag gefahren ist, habe ich einen wundervollen Sonnen-Schnee-Spaziergang dorthin  gemacht!! So viel weißer, knirschender Glitzerschnee…

Als ich dieses Haus verlassen hatte, ist ein Riesenstein von meinem Herzen geplumst. Manchmal trägt man unangenehme Aufgaben ewig mit sich herum und man merkt erst, wenn man sie los ist, wie sehr sie einen doch belastet haben.

Beim Stadtbummel habe ich diese kleine Kuchenauswahl gesehen und fand sie einfach entzückend! (Ob ich auf meinen Wunschzettel vielleicht auch so eine schlichte, Käse / Kuchenglocke schreiben sollte??)
Das Foto ist zwar von miesester Qualität, aber der Moment war so wundervoll, dass es dieses Bild dennoch hierher geschafft hat.
Es ist heute Nacht um halb drei auf der Hochzeit von guten Freunden entstanden. Der Tag war an sich schon genial: toller Traugottesdienst, eine wunderhübsche Braut, fantastisches Essen, 
liebe und lustige Menschen überall – eine richtige Hochzeit eben.
Aber gekrönt wurde das ganze von meiner kleinen Kichererbse, die tanzend und lachend bis tief in die Nacht durchgehielt hat und dann in meinen Armen geschlafen hat.
Pures, reines, echtes Mutterglück!!
Für den hochzeitlichen Sektempfang , habe ich mit den Kindern diese Grissinis gebacken. Die sehen, wenn sie aus dem Ofen kommen auch noch besser aus. ;o)
Und sie haben so lecker geschmeckt, dass ich Euch das Rezept nicht vorenthalten möchte:
200 g Mehl
50 ml Olivenöl
50g Weizengrieß
ca. 100ml warmes Wasser
10g frische Hefe
1-2Tl getrocknete Kräuter 
(z.B. Rosmarin, Oregano,…)
1/2 Tl Salz
1 Prise Zucker
Alles gründlich zu einem Hefeteig verkneten (evtl. Mehl zugeben, bis er nicht mehr klebt) und dann gehen lassen.
Dünne Stängelchen rollen (oder Buchstaben und Herzen) und diese nochmals auf dem Blech kurz gehen lassen und dann bei 160° Umluft im vorgeheizten Ofen goldbraun backen.
Mmmmmh! 
Und an dieser Stelle noch eine dickes DANKE an Denise von Fräulein Ordnung, von der diese wunderbare Idee mit dem WochenGlückBlick kommt!!
Aber jetzt Euch allen eine tolle Woche und ein entspanntes „in-den-Alltag-zurück-finden“. 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.