Gelebter Kindertraum

Ihr werdet nie erraten, wo ich gerade war!
Ich hatte meine erste Ballettstunde. ;o)
(Und nein, dass war kein Witz.)





Mit etwa sieben Jahren kam zu Weihnachten die Serie „Anna“ im Fernsehen und ich war völlig fasziniert. Ich wollte tanzen!! Jeden Mittag spielte ich Ballett, nahm klassische Musik aus dem Radio mit dem Kassettenrekorder auf, las alle Bücher darüber, die ich damals in die Finger bekam…
Leider konnten mir meine Eltern diesen Wunsch nicht erfüllen und mit der Zeit verblasste die Begeisterung und schließlich, schlief sie ein.


Jetzt habe ich das Glück, dass in unserem Dorf, gerade mal zwei Straßen weiter, ein fantastisches Ballettstudio ist. Unser kleiner Sonnenschein tanzt dort schon seit über einem Jahr und ich weiß, dass es dort auch eine Gruppe für Erwachsene gibt.
Oh… da flammte doch wieder die Lust auf, es einmal wirklich und real auszuprobieren. ABER:
Mein Gott sind mir viele Abers eingefallen: die anderen haben sicher schon alle in ihrer Kindheit getanzt. Da sind sicher nur Grazien, elegant und schlank. Ich bin viel zu unförmig und unbeweglich dafür. Und überall hängen große Spiegel. Mal ganz abgesehen von Geld und Zeit, die es kostet.


Trotz allem habe ich mich endlich durchgerungen, habe mich getraut und bin einfach hingegangen.
Und ich muss Euch sagen, es war sooo toll! Es war anstrengend, körperlich und geistig, es war herausfordernd, es war abwechslungsreich, es war voller Musik, es war eine ganz andere Welt und ich vergaß allen Alltagsstress und konnte mich voll und ganz darauf einlassen.


Ich glühe innerlich immer noch!!




Gibt es nicht auch etwas, dass ihr als Kind geliebt habt? Irgendwas dass ihr immer machen wolltet?
Warum denn nicht jetzt? Habt keine Bedenken, traut euch, springt ins kalte Wasser, was kann denn schon Schlimmes passieren? Im Gegenteil, vielleicht passiert ja auch etwas Wundervolles??

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.