Herzchen gut, alles gut

Letzte Woche habe ich mit unserem Teeny im Haus einen Tag in der Unikinderklinik verbracht. Sie hatte bei großer Anstrengung immer wieder Beschwerden mit der Atmung. Unser Kinderarzt hat sie dann zur Abklärung von Asthma dorthin überwiesen.
Das Wichtigste zuerst: Alles gut! Herz und Lunge sind völlig in Ordnung. Etwas ganz Harmloses löst bei ihr die Atembeschwerden aus. Puh!
Und wenigstens ist mein Töchterlein nun völlig durchgecheckt und kerngesund!!


Wir hatten ein paar sehr spannende Untersuchungen. Vor allem das Herzecho hat es uns angetan, sicher auch wegen des charmanten und witzigen jungen Arztes ;o).
Hier auf dem Foto seht ihr eine tolle Ultraschallaufnahme der vier Herzkammern. Ich finde so was ja megaspannend! Wahnsinn, was da jede Sekunde in uns drin alles passiert, ohne dass wir drüber nachdenken müssen.





Was ich euch auf keinen Fall vorenthalten möchte: Meine Tochter hat diesen Tag in kurzen Stichworten dokumentiert und ich finde das sehr lesenswert:

  •  7.00 – Muss aufstehen.
  •  7.05 – Wache endlich auf.
  •  7.15 – Geschwister auch wach.
  •  7.35 – Wir fahren los.
  •  7.45 – Mama verfährt sich. (Mütterliche Anmerkung: „Zu meine Verteidigung: Ich kenne den Weg, ich hab mich nur mit dem Töchterlein so angeregt unterhalten, dass ich vergessen habe abzubiegen!“)
  •  7.50 – Mama hat (endlich) den Weg gefunden.
  •  7.58 – Angekommen. Warten noch auf jemanden, der uns die Cafereria zeigt (hatten noch kein Frühstück).
  •  8.10 – Warten.
  •  8.15 – Größe und Gewicht messen. (Mütterliche Anmerkung: „Sie ist 6cm größer als ich. Und sie ist erst 12!“
  •  8.20 – Warten wieder.
  •  8.29 – Werden reingelassen. Lungenfunktionstest (LFT).
  •  8.35 – Zweiter LFT mit Wölkchen.
  •  8.45 – Ich bekomme ekliges Zeug in die Lunge gepumpt. Anschließend LFT.
  •  9.02 – Wir gehen zum Kiosk. Habe frische Luft geschnappt und Laugenstange bekommen.
  •  9.15 – Wir gehen zum Röntgen.
  •  9.20 – Ich werde geröntgt! Und wenn die einem schon sagen, dass man fast alle Klamotten ausziehen soll, könnten sie wenigstens die Heizung anmachen!
  •  9.25 – Wieder zurück zur Information
  •  9.30 – Warten.
  •  9.32 – Spiele Minecraft :o)
  • 10.30 – Zur Kardiologie.
  • 10.32 – Wieder zurück. Doch erst LFT.
  • 10.34 – Wieder warten.
  • 10.46 – Ahhh. Sie quälen mich. 6 Minuten rennen, mit 8km/h bei 10% Steigung.
  • 11.00 – Ich glaube ich sterbe! (Mütterliche Anmerkung: „Mit sehr ironischem Unterton! Aber ich streite nicht ab, dass es schon seeeeehr anstrengend war.“)
  • 11.02 – LFT
  • 11.08 – 10 Minuten Pause zum erholen, dann wieder LFT
  • 11.30 – Nun wieder warten in der Kardiologie.
  • 11.45 – Herz EKG unauffällig.
  • 12.00 – Herzecho mit coolem Arzt!!
  • 12.02 – Ich werde verkabelt.
  • 12.03 – Noch mehr Kabel.
  • 12.10 – Es geht los: Ich kann mein Herz sehen!
  • 12.13 – Doktor macht Witze.
  • 12.15 – WTF! Undichte rechte Herzklappe???
  • 12.16 – *Schock*
  • 12.17 – Hat wohl jeder zweite… puh!
  • 12.20 – Sind fertig. Doktor schickt die Daten an die NSA. ;o)
  • 12.32 – Warten
  • 12.57 – Arztgespräch.
  • 13.01 – Gehen aus der Klinik.
Spannend, wie meine Tochter diesen Tag erlebt hat. Und durch die Schreiberei ging der Vormittag auch noch schneller rum, schließlich war sie beschäftigt.

Und zum Schluss noch ein megadickes

DANKE!!!

Für drei kerngesunde Kinder.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.